Ein Lauch im Fight Club – Wie asozial sind MMA Kämpfe in Deutschland?

Related posts: Combat mon frere vs Ismael et Maga assassin vs David le boxer (YFC 2) BOUNCING IN FIGHTING |.


100 thoughts on “Ein Lauch im Fight Club – Wie asozial sind MMA Kämpfe in Deutschland?”

  1. Flüchtlinge gratis trainieren lassen um sich danach von ihnen verjacken zu lassen….ihr Gutmenschen seid wirklich gut….

  2. Wie siehts im MMA eigentlich mit Medikamenten aus? Werden die Kämpfer geprüft oder so? Ich kann mir vorstellen, dass man gerade unter Mitteln anders kämpft

  3. Betreibe selbst seit 4 Jahren Kampfsport, halte aber von MMA persönlich nicht viel. Ich vergöttere und verteufle es nicht. Die Leute die es verteufeln sind genau die die ich nicht verstehe. Boxen, Kickboxen und Muay Thai wird gefeiert, aber wenn man alle 3 Stile miteinander kombiniert und eventuell eine Brise Bodenkampf dazumischt ist es plötzlich "grausam"?

  4. ich habe das mit Selbstanalyse mir selbst bewiesen. mein grösster Endgegner wird aberzu auf ein Mädchen zrückzugehen. warum kann ich nicht erklären aber, schau dir mein Profilfoto an. Ich bin nicht das was ihr denkt……….. Und nein Ich bin kein wanna be der es solchen Kampfmaschienen wie euch zeigen muss, da er kein Ego hat und unsicher vorm Pc sitzt.

  5. Und ohne scheiss, die wut wird euch ins grab bringen. Ich zerstöre mich nur für andere. Ich könnte auch einfach reich werden und Eier schaukeln.

  6. …und diese Flüchtlinge laufen dann abends draussen rum und treten kleine deutsche dööfchen wie den hubertus vor einfahrende Zuge, aber diese Verbindung zieht der vollzeit-masochist Hubertus natürlich nicht. echt, solchen losern sollte man das Wahlrecht entziehen!!

  7. Schon zuende?
    Man hätte viel mehr rein machen können. Das war keine Reportage!
    Und Ende war ja mal ziemlich schnell und kurz. Wie damals in der Schule wo du nur noch paar Stunden hast um das Referat abzugeben. 😂

  8. dein letzter satz war mehr als true !!!! habe so oft "konfrontationen" gehabt, letztendlich waren wir alle pussies 🙂

  9. "ein lauch im fight club"
    also ich, wenn ich denn wirklich mal in einen fight club ginge? XD
    aber: elektriker und im büro? da passt irgendwas nicht. als elektriker is man einer von den typen die auf den baustellen mit schlagbohrer die wände auf machen um kabel zu verlegen, usw.

  10. Oh man..man merkt beim Lesen der Kommentare leider doch, welcher Schlag Mensch sich etwas über das Kämpfen anschaut( in der Regel praktizieren diese Menschen das Kämpfen nicht als Sport)
    Also: nicht jeder der Kampf als Sport lernt geht danach auf die Straße und vermöbelt Leute! Es zeugt von Unwissenheit wenn man die Rechnung macht: Flüchtling+ Kampfsport= ich werde nachts auf der Straße verprügelt!
    Und vor deutschen Dumpfbacken die kämpfen lernen habt ihr aber keine Angst oder was?weil die sind immer lieb? Wie gesagt…oh man…🙈

  11. Ja ja, bildet mal Flüchtlinge in Deutschland umsonst aus 🤣! Bei uns im Dojo gab es so etwas noch nie. Armes Deutschland

  12. Soso, "Flüchtlinge" trainieren umsonst! Is klar ne, das sind ja auch die friedlichsten Leute überhaupt, die sich sonst gar nicht zu verteidigen wüssten, wenn sie dauernd vom rechten Mob angegriffen werden…

  13. Gute Idee. Flüchtlinge trainieren damit sie später deutsche auf der Strasse kaputt schlagen. Herrvorragend.

  14. Naja es ist eigentlich totaler Quatsch gegen einen erfahrenen Kämpfer in den ring zu steigen wenn man selber das noch nie gemacht hat. Es kommt immer wie es kommen muss..

  15. Kämpfen wird immer ein Teil von uns Menschen sein, es ist ein Urinstikt des Überlebens, der Mensch kann noch so viel von Zivilisiert reden er ist und bleibt in seinen Instinkten immer ein Tier.

  16. Sehr geiles Video, gucke ich mir direkt nochmal an💪🏾

    Vor allem das Ende mit Matrix Zitat is bombe….. ist ja so auch meine Weltsicht…. yes i Love the life on the Westside 🤫🤣

    Übermorgen ist der Debütkampf von meinem Trainingspartner, das wird geil

  17. Diese Leute gebührt höchster Respekt. Das Reglement ist bis auf das wichtigste dezimiert. Hier zeigt sich wer tatsächlich im Kampf dominiert. Der ganze Körperaparat kommt zum Einsatz. Verschiedene Kampfstile werden hier vereint. Diese Faktoren werden diesen Sport eines Tages in den Vordergrund stellen. Er bedient sich jetzt schon höchster Beliebtheit und stellt zumindest für mich andere Kampfsport Arten wie Ringen, Boxen und all die anderen Kampfstile in den Schatten weil er all Diese vereint und dadurch das Wesentliche eines Kampfes ehrlich wiederspiegelt:" Mann gegen Mann oder auch Frau gegen Frau". Hier kann jeder seine persönlichen Stärken einfließen lassen. Anbei möchte ich Bruce Lee erwähnen, der Gründer der Mixed Martial Art. Seine Ansichten haben diesen Sport geprägt. Im Grunde ist der MMA ein Erbe, das er hinterließ.

  18. Hab mir beim MMA leider die Beine komplett geschrottet und kann kaum noch gehen. Wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, würde ich mit Luta Livre anfangen. Das Grappling hat mir von den MMA Aspekten am besten gefallen.

  19. Asoziale ScheiSSe für das, was man heute bildungsferne Schichten nennt, und was früher einfach nur Unterschicht hiess.
    ok hate kommentare bitte

  20. Ganz kurz, bevor ich mir diesen Film von Y-Kollektiv anschaue:
    Ihr klärt oft über Rechtsradikalismus und Nationalsozialismus und Co. auf, dennoch benutzt ihr in diesem Titel das Wort "ASOZIAL". Dieses Wort wurde von Nationalsozialisten benutzt und erschaffen.

  21. Asozial sind die Leute die Kampfsportler mit Dreck bewerfen ohne jemals ein Dojo betreten zu haben.

  22. Ich seh's gern' wenn Hirngeschädigte sich den letzten Rest ihres Erbsen-Volumes-Hirn zu Brei schlagen. Dummheit tut eben weh, aber wenn dieses kleine Erbsenhirn, das nur noch für das aufrechte Gehen ohne gleich umzufallen verantwortlich ist, andere Gliedmaßen ab und zu in Bewegung hält die machmal zum Wegputzen der Kacke oder Blut taugen tut es noch nicht weh genug! Immer schön auf die Birne kloppen, vielleicht sagt sogar Einer "Herein!" Für mich sind solche Typen nur primitive Tiere die ihr geschenktes Leben auf's Spiel setzen während andere Kranke mit ihrem Schicksal hadern. Ebenso denke ich über Soldaten… so Etwas braucht unser NOCH blauer Planet nicht! WEG DAMIT!

  23. …grüne hippies ,das wäre doch am besten für alle deutschen männer.das wäre euch am liebsten.öffentlich rechtlich?ich bin dann mal weg…..und daumen runter is klar…..

  24. Seht ihr euch eigentlich als objektive Berichterstatter? Ich find eure Themen und die Nähe zum Geschehen echt gut, aber diese dumme emotionale Komponente die ihr bei euren ganzen reportagen auf euch, und nicht nur auf die Leute über die ihr die reportagen projiziert versaut es mir leider echt.

  25. Dank Solibeitrag, haha, könnte man vll auch besser einsetzen. Ist ja nicht gesagt, dass er dadurch n guter Junger wird. Andernfalls bilden wir dann Menschen, die Gesellschaft eh schon spalten, aus und machen sie zu Kampfmaschinen, die dann wieder Dinge in der Lage sind zu tun und Wasser auf die Mühlen der Faschos gießen…

  26. Wenn er denkt, 'mano a mano' bedeute 'Mann gegen Mann', war keiner seiner fünf Uniabschlüsse in irgendwas auch nur entfernt linguistisch angehauchtem. Haha großer Kulturmensch… Penner.

  27. Jeder der sich prügeln möchte, sollte im Ring seine Chance bekommen, besser als auf der Straße oder im Stadion!

  28. 8:38 das kann ich definitiv NICHT unterschreiben !! Denn ICH will weder verkloppt werden, noch will ich IRGEND JEMANDEN verprügeln ! 8:15 Außerdem ist die Aussage ja auch von Hubertus ziemlich widersprüchlich, wenn man sich mit den fast 30 Jahren noch nicht geprügelt hast, dann hat es ja wohl auch ganz klar damit zu tun, dass DU (Hubertus) dies nämlich ganz bewusst vermieden hast, bzw. dem IMMER aus dem Wege gegangen bist ! Ich bin schon knapp über 40 Jahre und habe mich auch noch nie geprügelt und ich bin auch absolut froh darüber ! Andere Mitmenschen eben nicht, die provozieren so lange, oder prügeln sich einfach so, oder aber wegen Nichtigkeiten ! Das ist eben eine Charaktersache, wie ich finde !

  29. Na toll, und wer bezahlt die Behandlung der Verletzungen? Bei den jungen Herren ja wohl die Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung. Und wie viele dieser Helden bekommen Demenz aufgrund der Schläge gegen den Kopf? Eine Krankheit deren Behandlungskosten bei 30.000 – 40.000 pro Jahr liegen? Ist für eine soziale Gemeinschaft nicht ok.

  30. Wer sich einvernehmlich gegenseitig den Schädel zermörsern will- meinetwegen.

    Aber welcher Arzt mit Verantwortung unterstützt das und wird Ringrichter?

  31. Asozial? Wie Boxen? Thaiboxen? Taekwondo?Karate?Krav Maga? Sambo ? Wrestling? Jiu-Jitsu ? Geh doch Fussball spielen aber pass auf das du kein Aua bekommst. MMA ist FREIWILLIG und SERIOUS . Auch garnich Biased die "Doku" ne? Da zwingt ein keiner in ein Kaefig und wenn doch biste selber Schuld

  32. Das stimmt doch nicht wirklich in dem Maße, dass man es pauschalisieren kann. Ein wenig abgeändert ist das nichts weiter als Tyler Durden's Rede und kein bisschen auf dem Mist des Sprechers hier, gewachsen. Ich finde diese "Rede" ab 9:05 ganz schön proletenhaft. Als ob "kämpfen" der einzige angemessene Ausgleich für alles Andere wäre. Ganz schön proletenhaft!

  33. BEI SOWAS STEHT DER Gutmenschen fassungslos daneben,aber guckt trotzdem hin.Edel sei der Mensch hilfreich und gut..aber wen die Kohle stimmt…dann gehts aus mal nicht so Edel😋😉

  34. also das war echt schlecht geplant. Jemand der so untrainiert ist wird doch schon von den 2 trainingseinheiten allein erstmal eine Woche brauchen um zu regenerieren. Was will der da am nächsten tag schon im Käfig machen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *